Psychotherapie kann heilsam sein

  • Sie in Ihrem alltäglichen Lebensgefühl, an ständig wiederkehrende Grenzen und/oder schwierige Konflikte kommen. Belastende Gefühle der Einsamkeit, der Depression, Ängste, Zwänge, Süchte, Stress und Burn out können Signale sein, bisherige Verhaltensmuster zu hinterfragen, Probleme genauer zu betrachten, behutsam Neuland zu betreten.
  • Körpersymptome (Nervosität, Konzentrationsprobleme, Schlafstörungen etc.) und psychosomatische Krankheiten (Magen-, Herz- und Kreislaufstörungen, nervös bedingte Hauterkrankungen, Allergien etc.) entstehen. Sie sind Signale des Körpers, der Ventile für innere Konflikte sucht.
  • das Selbstwertgefühl und der Kontakt zu anderen (Partner, Familie, Freunde, Arbeitsplatz, Gesellschaft) dauerhaft unbefriedigend ist.

Welche Methoden wende ich an?

  • Tiefenpsychologisch und körperorientierte Psychotherapie wurzelt in der Psychoanalyse, der Gesprächs- und der Körpertherapie. Besonderes Gewicht legt sie auf die Bindungstheorie.
  • Im Vordergrund meiner Arbeit stehen unser Gespräch und Ihre emotionale Selbstwahrnehmung. Auf der Grundlage einer geschützten und vertrauensvollen therapeutischen Beziehung arbeiten wir an ihren akuten Problemen (Krisenintervention) und länger anhaltenden Konflikten. Gleichzeitig geht es darum Ihr alltägliches Leben als Erwachsener erfolgreicher und befriedigender zu gestalten. Sie erleben neue Ausdrucks- und Kontaktmuster, bekommen Lust sich der Welt wieder zuzuwenden, Ungewohntes zu wagen und Konflikten anders zu begegnen.
  • Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Körper. In Atmung, Stimme, Gestik oder Mimik spiegelt er die individuelle Lebensgeschichte. Zugleich bietet er einen Zugang zu schlummernden Kräften. Im Einklang mit Ihren Wünschen arbeiten wir mit Körperwahrnehmung (z.B. Leichtigkeit/Schwere), Körperausdruck (z.B. Bewegung) und Körperkontakt (z.B. Berührung). Atemarbeit, Bewegungstherapie, energetischen Körperübungen, Imaginationstechniken sowie Elemente aus der Gestalttherapie oder der Aufstellungsarbeit können hinzu kommen.
  • Als Therapeutin vertraue ich auf Ihre – im Moment vielleicht noch verborgenen – Lebenskräfte, versuche Ihre Beschwerden und deren Ursachen möglichst gut zu verstehen und Sie in Ihrem ganz individuellen Wachstumsprozess zu unterstützen.

Organisatorisches

Die Dauer meiner Behandlung folgt keinen starren Vorgaben, sondern entwickelt sich aus Ihren individuellen Bedürfnissen, die wir gemeinsam besprechen. Am Beginn einer Einzeltherapie steht ein unverbindliches Vorgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen. Wenn Sie mögen können Sie auch an einer Selbsterfahrungsgruppe oder einem Bewegungs- & Entspannungskurs teilnehmen. Termine sind kurzfristig vormittags oder abends, zum Teil auch an Samstagen möglich. Die Kosten werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und müssen privat getragen werden. Einige Privatkassen und eine Zusatzversicherungen bezahlen einen Teil der Kosten.
Bei begründetem Bedarf können Sie mit mir einen Sozialpreis vereinbaren.